Kontakt

Schnarchschienen

Schnarchen strapaziert die Nerven – nicht nur die eigenen, da man schlechter schläft und weniger ausgeruht ist, sondern insbesondere auch die des Partners bzw. der Partnerin. Treten zusätzlich zum „harmlosen“ Schnarchen noch Atemaussetzer auf, sogenannte Apnoen, kann dies die Allgemeingesundheit erheblich beeinträchtigen und beispielsweise das Herzinfarktrisiko erhöhen.

Wie kommt es zum Schnarchen?

Im Schlaf erschlafft die Rachenmuskulatur bei einigen Menschen so stark, dass Zunge und Gaumen die Atemwege verengen. Die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen und bringt das Weichgewebe zum Flattern. So entsteht das Schnarchgeräusch. Werden die Atemwege ganz verschlossen, kommt es zu einem kurzzeitigen Atemstillstand – einer Apnoe.

Schnarchschiene in Münster

Schnarchschienen halten den Unterkiefer vorne, sodass selbst in Rückenlage der Rachenraum und die Atemwege frei bleiben. Auf diese Weise wird das Schnarchen in den meisten Fällen stark reduziert oder sogar ganz gestoppt.

Sie interessieren sich für die Behandlung mit einer Schnarchschiene? Wir beraten Sie gerne!